Spender gewinnen

Bürgerstiftungen werben als Fundraiser Spenden zur zeitnahen Mittelverwendung für ihre Förderzwecke und Projekte ein. Diese sind für Bürgerstiftungen neben den Erträgen aus dem Stiftungskapital eine wichtige Finanzierungsmöglichkeit ihrer Arbeit. Die Spenden an Bürgerstiftungen kommen vor allem Privatpersonen, aber auch von Einzelhändlern, Banken und Firmen vor Ort.

Als Mitmach-Stiftung positionieren

Von lokalen Vereinen können Bürgerstiftungen zunächst durchaus als Wettbewerber auf dem regionalen Spendenmarkt wahrgenommen werden. Da Bürgerstiftungen vielfach mit gemeinnützigen Organisationen projektbezogen zusammenarbeiten oder diese fördern, können sich Bürgerstiftung jedoch als Partner lokaler Vereine und Initiativen positionieren. Abhilfe schaffen Sie, wenn die Idee der Mitmach-Stiftung auch im Fundraising seine Entsprechung findet: Dort, wo Bürgerstiftungen auf eine breite Beteiligung von Privatpersonen, Unternehmen und anderen Akteuren Wert legen und lokale Akteure zusammenwirken.

Fundraising-Potentiale nutzen

Mit den Fundraising-Potentialen können Sie die Arbeit Ihrer Bürgerstiftung in den Bereichen Vermögenswachstum, Spendeneinnahmen und Projektförderung mit ähnlichen Bürgerstiftungen vergleichen. Dies hilft Ihnen dabei realistische Wachstumsziele zu erarbeiten.
Am Anfang steht meist die Idee für eine Fundraising-Aktion, um Spenden einzuwerben. Besser ist eine Fundraising-Strategie mithilfe unserer Fundraising-Potentiale zu entwickeln. Die Hauptverantwortung hierfür liegt beim Vorstand. Unterstützt werden kann der Vorstand durch eine Arbeitsgruppe für Fundraising aus den Reihen der Bürgerstiftung, deren aktive Mitglieder idealerweise über gute Netzwerke und Erfahrungen in der Spendergewinnung verfügen. Nur einige wenige Bürgerstiftungen beschäftigen Personen bislang hauptamtlich oder gegen Honorar, zu deren Aufgabe auch das Fundraising gehört. Diese Bürgerstiftungen verzeichnen jedoch kontinuierlich wachsende Spendeneinnahmen.

Wer spendet an Bürgerstiftungen?

Für die Gewinnung von Spenderinnen und Spendern ist es gut zu wissen, wer eigentlich an Bürgerstiftungen spendet. In erster Linie kommen die Spenden von Privatpersonen (49,7 Prozent), gefolgt von Spenden aus der Wirtschaft (31,5 Prozent), z. B. von Anwaltskanzleien, Apotheken, Banken, Bäckereien, Handwerksbetrieben und Wirtschaftsverbänden, von gemeinnützigen Vereinen und Wohlfahrtsverbänden (13,3 Prozent) sowie von den Kommunen und öffentlichen Unternehmen (5,4 Prozent) wie z. B. Stadtwerke, Sparkassen, Verkehrsbetriebe, Wohnungsbauunternehmen, so die Ergebnisse unserer letzten Umfrage zur Mittelherkunft aus dem Jahr 2009.

Welche Spendensummen werben Bürgerstiftungen ein?

Im Report Bürgerstiftungen finden Sie die aktuellen Spendeneinnahmen aller Bürgerstiftungen.

Hier finden Sie mehr Informationen für die Spendergewinnung:

Sie haben keine Antwort auf Ihre Frage bekommen? Stellen Sie diese unter Fragen oder nutzen Sie unsere Beratung für Bürgerstiftungen.

Ihre Tipps und Kenntnisse können Sie hier schreiben: